Allgemein
Einführung
Lieferketten
Gefährdungspotentiale
AEO-Varianten
Antragsverfahren
Bewilligungsvoraussetzungen
Herausforderungen an das Unternehmen
Test

AEO-Varianten

Die gesetzlichen Bestimmungen für den AEO ergeben sich im Wesentlichen aus Art. 38 und 39 UZK (Unionszollkodex).

Der AEO kann in drei Varianten beantragt werden:

  • AEO-C = Customs (zollrechtliche Vereinfachungen), UZK Artikel 38, 2a
  • AEO-S = Security (Sicherheit), UZK Artikel 38, 2b
  • AEO-F = Full (zollrechtliche Vereinfachungen/Sicherheit, AEO-C und AEO-S) gem. UZK Artikel 38, 3

Welche AEO-Bewilligung ein Unternehmen beantragt, hängt vor allem von seiner Stellung in der internationalen Lieferkette und den benötigten Verfahren ab.