Allgemein
Einführung
Lieferketten
Gefährdungspotentiale
AEO-Varianten
Antragsverfahren
Bewilligungsvoraussetzungen
Herausforderungen an das Unternehmen
Test

Herausforderungen an das Unternehmen

  • Strukturierte, transparente und dokumentierte Prozesse mit eindeutigen Verfahrens- und Handlungsanweisungen für alle Mitarbeiter.
  • Rechtskonforme und dokumentierte Zoll-, Außenwirtschafts- und Exportkontrollprozesse. Rechtskonforme(s) Buchhaltung/Controlling.
  • IT-System mit ausreichendem Sicherheitsstandard.
  • Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (gesicherte Zahlungsfähigkeit).
  • Angemessene Organisationsstruktur mit eindeutiger Verteilung von Aufgaben, Kompetenz und Verantwortung.
  • Angemessen sichere Infrastruktur (Alarmanlagen, Kamera, Wachdienst, Zutrittskontrollen).
  • Dokumentierte Prozesse u.a. in den Schlüsselbereichen Wareneingang, Verpackung, Versand, Warenausgang.
  • Regelmäßige Überprüfung der Zuverlässigkeit des eigenen Personals.
  • Regelmäßige Überprüfung der Zuverlässigkeit der Geschäftspartner (Lieferanten, Kunden).
  • Schulung aller an der Lieferkette beteiligten Mitarbeiter.
  • Steuerliche Zuverlässigkeit des Schlüsselpersonals (Geschäftsführer, Prokuristen, Zoll- und Exportkontrollbeauftragte und ggf. weitere Führungskräfte).
  • Fachliche Qualifizierung der Mitarbeiter.
  • Regelmäßige Schulung der Mitarbeiter in den Bereichen Zoll und Exportkontrolle.
  • Fortlaufendes jährliches Monitoring des AEO-Fragenkatalogs und aller dazugehörigen Prozesse.

Die jeweiligen Anforderungen an die Unternehmen orientieren sich i.d.R. an deren Stellung und Rolle in der Lieferkette und der Branchenzugehörigkeit. Sie können daher von Unternehmen zu Unternehmen variieren!